Seasons

Next Nature: The End of fast Living.

Frisch gelandet auf der Insel Palma de Mallorca mit Sonnenschein im Gesicht und 20 Grad im Schatten ist der Winter in Deutschland schnell vergessen. Frühlingsgefühle machen sich breit. Wer hat jetzt noch Lust auf die schwarze Daunenjacke, die der Deutsche im Durchschnitt (inklusive mir) schon über den ganzen Winter mit sich herumschleppt? Ich bin ehrlich: Ein Besuch bei Zara gehört zu meinen ersten Destinations, wenn ich die Stadt Palma unsicher mache. Im Shop leuchten mich von allen Seiten die frischen hellen Farben an. Dazu bricht die Schnäppchenjägerin aus mir heraus: Bei den ohnehin erschwinglichen Preisen kommt ein Extra-Rabatt in Spanien hinzu. Da sagt mein Herz „einmal alles bitte“ und der Verstand erwidert: „Fast Fashion is dead.“

Wir haben alle kapiert, dass man das Big Mac Menu besser gegen eine Chiabowl austauschen sollte und „Fast Food“ eine Sünde vergangener Zeiten ist. Und so sieht es in der Mode nun auch aus. Zara steht wie kein anderes Unternehmen für „Fast Fashion“. Das schnelle Abkupfern von Laufstegtrends zum Mitnahmepreis. Anfangs war dieses Kopieren noch unerhört, mittlerweile ist längst eine eigene Disziplin daraus geworden, die niemand so gut beherrscht wie die Spanier. Es ist aber auch so verführend: Aktuell gibt es die angesagten Bottega Veneta Stretch Sandalen in einer ähnlichen Version für 40€, statt den 600€ für die orginären Luxustreter.

Quelle: https://www.bottegaveneta.com/de/sandalen_cod11809858xp.html

Im Kontrast dazu schaffen junge Labels wie Attire Kleidung, die alle Beteiligten in der Kette von der Produktion bis zum Konsumenten ethisch zufrieden stellt, nachhaltig hergestellt wird und dem Kunden Transparenz bietet. Wesentlich ist auch, dass das Modeunternehmen Informationen über die Modebranche auf einem Silbertablett serviert. Jeder weiß um die Umstände schlechter Bezahlung in Entwicklungsländern, qualitativen Standards, die gleich null sind und den schädlichen Auswirkungen für die Umwelt.

Quelle: https://attirethestudio.com/collections/first-collection/products/silk-satin-blouse-1
Quelle: https://attirethestudio.com/pages/blouse-factory

Für mich ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann die Haltung zum „Fast Living“ bei Marken wie Westwing oder Depot mit „Made in China“ in der Stimmung kippt. Mehrmals in der Saison eine neue Dekoration- entspricht das noch einem nachhaltigem Lebensstil? Im Gegensatz dazu werden alle Produkte im Online-Avocadostore zehn Kriterien hinsichtlich ihrer fairen und umweltfreundlichen Produktion gekennzeichnet. 

Quelle: https://www.avocadostore.de/criteria

Ich für meinen Teil versuche nun von der Geschwindigkeit meines Alltags herunterzukommen und vollkommen in das „Slow Living“ der Insel in allen Lebensbereichen einzutauchen.*

*Dieser Beitrag ist eine Empfehlung für meine Leser und in keinerlei Kooperation mit den genannten Marken entstanden: #WerbungausBegeisterung. Die Verlinkung ist ein Service an meine Leser.

Leave a Response

*